7
Shares
Pinterest WhatsApp

Erstelle eine Kostenkalkulation für den Hausbau, setze die richtigen Baupreise an und führe eine Kostenkontrolle während dem Bauprojekt durch. Hier gibt es ein Baukostenplaner-Excel-Tool kostenlos mit Anleitung und Hilfestellung.

Kostenaufstellung für den Hausbau

Grober Kostenrahmen – Machbarkeit

Ganz zu Beginn geht es darum zu überprüfen ob das Hausbau-Projekt überhaupt machbar ist. Es wird ein erster grober Kostenrahmen festgelegt und alle Grundstücks-, Neben- und Baukosten ganz grob aber dennoch realistisch abgeschätzt. Diese Abschätzung basiert auf ganz einfachen Richtwerten. Einen schnellen Überblick über diese Gesamtkosten kannst du dir mit unserem Hausbaukosten-Rechner verschaffen, genaueres dazu findest du auch im Beitrag zur groben Kostenschätzung. Damit hast du grundlegende Entscheidungen wie etwa die Größe vom Haus und die Ausführung bereits festgelegt.

Bau-Kostenkalkulation in der Entwurfsphase

In der nächsten Phase wird der Entwurf immer detaillierter ausgebarbeitet. Entscheidungen über Grundriss, Bauteile, Material und vieles mehr werden getroffen und die Ausführungen fixiert. Natürlich hat jede einzelne Entscheidung auch einen Einfluss auf die Kosten. Daher wird parallel zur Entwurfsphase die Bau-Kostenaufstellung verfeinert. Es entsteht nach und nach eine detaillierte Kostenkalkulation für den Hausbau.

Den kostenlosen Baukostenplaner als Excel findest du am Ende dieses Beitrags. Ein umfangreiches E-Book zu allen Phasen des Hausbaus mit vielen Infos, Tipps, wichtigen Links und mehr findest du übrigens hier: HAUSBAU GUIDE (E-BOOK).

Hausbau Guide - Ratgeber als E-Book

Der große Baugorilla Hausbau Guide

Bau-Kostenkalkulation mit Excel-Tabellen

Während  bei der ersten groben Kostenschätzung einfach mit einem pauschalen Quadratmeterpreis je Nutzfläche gerechnet wurde, bezieht sich die Bau-Kostenkalkulation bereits auf die einzelnen Bauteile oder Arbeiten.

Die Kostenkalkulation Hausbau wird am einfachsten mit Hilfe von Excel-Tabellen gemacht. Am Ende dieses Beitrags findest du unseren Baukostenplaner Excel – kostenlos. Darin sind die einzelnen Bauteile oder Arbeiten für den Hausbau aufgelistet. Zu jedem Bauteil oder jeder Arbeit werden die zugehörigen „Mengen“ oder „Massen“ ermittelt und mit einem „Einheitspreis“ multipliziert. So erhältst du den Preis je Bauteil oder je Arbeit und die Summe aller Bauteile und Arbeiten ergibt dann die gesamten Baukosten. Ein Beispiel für die Kostenaufstellung für ein Bauteil:

  • Bauteil: Außenwände Ziegelmauerwerk
  • Menge: 173m²
  • Einheitspreis: 140€/m²
  • Positionspreis: 24.220€
Kostenberechnung Hausbau Excel
Kostenkalkulation Hausbau mit Excel

Eine solche Kostenaufstellung für den Hausbau ist eigentlich kein Hokuspokus und kann auch selbst durchgeführt werden. Für eine gute und realistische Kostenkalkulation sind allerdings folgende 3 Punkte wichtig:

  • Die Mengen und Massen müssen möglichst genau berechnet werden, als Basis hierfür dienen die Entwurfsskizzen und später die Pläne (z.B. die Einreichpläne). Dies ist vermutlich der einfachste von den drei Punkten.
  • Alle Bauteile und Arbeiten sind zu erfassen. Du darfst auf nichts vergessen!
  • Die Einheitspreis müssen realistisch angesetzt werden. Das ist der schwierigste Punkt, denn die Baupreise sollten möglichst aktuell und auch noch von deiner Region sein. Normalerweise werden für diese Baupreise Erfahrungswerte aus Referenzprojekten angesetzt oder der Baupreis muss direkt bei den jeweiligen Firmen erfragt werden.

Hol dir unsere Kostenkalkulation-Excel für den Hausbau direkt am Ende dieses Beitrags, es ist kostenlos. Sie ist sehr hilfreich und erleitert es dir alle Bauteile und Arbeiten zu erfassen. Denn auch wenn deine Bauteile nicht gleich sind wie unsere voreingetragenen Beispiel-Bauteile, so bekommst du doch einen Überblick über die verschiedenen Punkte, die zu berücksichtigen sind. Außerdem sind in unserem Hausbau-Kosten-Rechner-Tool auch bereits Preise voreingetragen. Diese Preise solltest du zwar im Einzelfall überprüfen, aber sie können dir fürs erste bereits einen schnellen Richtwert liefern.

Baupreise

Professionelle Planer wie Architekten oder Ingenieurbüros haben einen großen Fundus an bereits realisierten Projekten vor Ort, zum aktuellen Zeitpunkt. Einem privaten Bauherrn stehen diese Informationen in der Regel nicht zur Verfügung. Er muss sich mit der Internetrecherche begnügen um Baupreise ausfindig zu machen. Häufig sind die Preise im Internet jedoch veraltete, unvollständige oder widersprüchlich. Keiner weis genau, was alles in dem Preis enthalten ist und was nicht. Zudem würdest du für so eine Kostenrecherche sehr viel Zeit benötigen.

Um dir die Kostenkalkulation etwas zu erleichtern, haben wir in unserer Baukosten-Kalkulationstabelle viele Bauteile bereits mit Baupreisen eingetragen. Du kannst die Tabelle nach belieben verändern oder weiter verwenden, voreingetragenen Bauteile oder Baupreise kannst du ändern, ersetzen, löschen, ergänzen oder so belassen. Das Kostenaufstellung-Hausbau-Excel kannst du dir am Ende dieses Beitrags holen.

Baupreisindex

Alle Baupreise müssen sie – sofern sie nicht vom aktuellen Jahr stammen – mit dem Baupreisindex für das aktuelle Baujahr angepasst werden. Der Baupreisindex für Neubau Wohngebäude findest du hier, die genaue Statistik gibt es auch hier nachzulesen.

Regionale Preisunterschiede

Regionale Unterschiede sind bei ebenso zu berücksichtigen. So liegen die Preise in den Regionen: Berlin, Bremen, Nordrhein-Westfalen etwa im deutschen Durchschnitt. Die Regionen: Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Thüringen sind etwas günstiger (rund 10%). Die Regionen: Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern ganz im Norden, Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland sind etwas teurer (bis max. 20%) und in Bayern sind die Baupreise teilweise noch höher. Eine Übersicht findest du hier oder hier.

Weitere Quellen für Baupreise

Kostenpflichtige Baupreise gibt es u.a. bei folgenden Anbietern

Kostenlose Baupreisinformationen

Bau-Kostenkalkulation auf Plausibilität überprüfen

Ob die Berechnungen grundsätzlich plausibel sind, lässt sich einfach überprüfen. Dafür können die unten angegebenen Kostenangaben verwendet werden.

  • Rohbau rund 600-800Euro/m², i.M. 700Euro/m² Wohnfläche
  • Ausbau rund 400-800 Euro/m², i.M. 600Euro/m² Wohnfläche
  • Haustechnik rund 200-400€/m², i.M. 300 Euro/m² Wohnfläche
    • Elektro (50-100): 75Euro/m²
    • Sanitär Klemptner: 100Euro/m²
    • Heizung/Lüftung: 125 Euro/m²

Kostenkontrolle während dem Hausbau

Zur Kostenkontrolle werden die Kosten paralell zum Projektvortschritt angepasst und und mit den vorherigen Annahmen verglichen. Von der Kostenschätzung zur Kostenberechnung zum Kostenanschlag bis zur Schlussrechnung werden die Kosten gegenübergestellt. So dass sofort zu sehen ist ob sich der Kostenrahmen einhalten lässt, wo es Probleme gibt, wo Eingesapart werden muss und so weiter. Hier nochmal die Phasen mit den Kostenaufstellungen in unterschiedlicher Genauigkeit:

  1. Kostenschätzung: Die erste grobe Kostenschätzung gibt den Kostenrahmen vor und wird bereits ganz zu Beginn erstellt. Die Genauigkeit dieser groben Schätzung beträgt ca. +-30%.
  2. Kostenberechnung auch Kostenkalkulation: Im Zuge der Einreichplanung wird auch die Kostenkalkulation vorgenommen. Diese kann paralell zur Detailplanung laufend verfeinert werden. Die Genauigkeit der Kostenkalkulation auf Bauteilebene beträgt ca. +-20%.
  3. Kostenanschlag: Später, mit der Auftragsvergabe ist dann auch der Kostenanschlag bekannt. Das sind die von den beauftragten Firmen veranschlagten Preise. Die Genauigkeit liegt nun bereits bei ca. +-10%.
  4. Kostenfeststellung: erst nach der Fertigstellung und mit der Schlussrechnung kann die Kostenfeststellung eingetragen werden. Das sind die Kosten die tatsächich am Ende zu bezahlen sind.
Kostenkontrolle Hausbau Excel
Kostenkontrolle Hausbau

Kostenkalkulation Hausbau Excel per E-Mail

Den Baukostenplaner als Excel kannst du dir hier kostenlos per Email holen. Zusätzlich erhältst du auch noch weitere Checklisten und andere hilfreiche Tools.


Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, wenn du damit einverstanden bist, dass du die E-Mail Serie zu geschickt bekommst. Deine personenbezogenen Daten werden gemäß der Datenschutzerklärung verwendet. Du kannst dein Einverständnis jederzeit zurückziehen, am Ende jeder E-Mail ist eine Abmeldemöglichkeit.

 

 

 
Anzeige

Kein Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.